Pimientos de Padrón – Die gelegentlich scharfe Versuchung aus Mallorca  zum
Eintrag
Piminetos de Padrón haben auf Mallorca eine lange Tradition. Geschichten, Sprichwörter und Redewendungen befassen sich mit mallorquinischen Paprikaschoten. So weit sind sie mit der Geschichte Mallorcas verbunden und sind ebenso fester Bestandteil der "cuina mallorquina".

Ursprünglich stammen die Paparikaschoten aus dem Ort Padrón bei Galicien. Ein Charakteristikum dieser Paprikaart, die unreif und grün geerntet wird, ist der unterschiedliche Schärfegrad der einzelnen Schoten; weitestgehend sind sie jedoch nicht scharf. Die Pimientós de Padrón aus Mallorca sind in ihrer Größe zwar etwas kleiner, dafür sind sie aber wesentlich geschmacksintensiver als die des Festlands. Die Beschaffenheit des mallorquinischen Bodens und die ständige Wasserknappheit sorgen dafür, dass das Gemüse nicht als zu sehr in die Größe geht. Die Pimientós de Padron enthalten wie andere Paprikasorten reichlich Vitamin C und wächst buschig verzweigt. Sie sind sehr unterschiedlich geformt, mal lang und schmal aber auch dick und glockenförmig, so wie Ihr Schärfegrad halt.